Laparotomie beim Hund

Wann ist eine Laparotomie beim Hund erforderlich? Wie gefährlich ist eine Laparotomie? Was sollte bei der Nachsorge nach einer Laparotomie beachtet werden?

Laparotomie beim Hund

Statistik Magen-Darm OP beim Labrador
Statistik Magen-Darm OP beim Labrador
Häufig muss eine Laparotomie beim Hund durchgeführt werden, weil ein Fremdkörper gefressen wurde. Ist es dann im Nachgang nicht möglich, mittels therapeutischer Endoskopie den Fremdkörper zu entfernen, bleibt nur noch der Eingriff einer Laparotomie. Leider neigt der Labrador häufiger, als andere Hunderassen dazu, gerne einen Fremdkörper zu verschlucken. Erfahrungsgemäß handelte es sich bei den Fremdkörpern um: abgebrannte Teelichter, Strumpfhosen, Kinderspielzeug, Bälle, ganze Knochen, Maiskolben, Steine.

Sehr gut anhand der Statistik erkennbar ist, dass es sich zumeist um ein Pubertätsverhalten handelt.

Therapeutische Endoskopie beim Hund

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
[Total: 0 Average: 0]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen.